Vita

Thomas Graf
Curriculum Vitae
graf-vita.pdf
Adobe Acrobat Dokument 499.6 KB

Dipl.Soz.Päd. Thomas Graf

Bildungsreferent für Prävention und Medienpädagogik


seit 2015

Lehrbeauftragter an der Universität Marburg, Institut für Schulpädagogik


seit 2013

Jugendschutzbeauftragter des Landkreises Gießen mit Schwerpunkt Jugendmedienschutz

 

seit 2005

Fachreferent für Medienpädagogik und Prävention u.a. für hessische Ministerien und pädagogische Institutionen

 

2011 - 2012

Lehrbeauftragter an der Universität Marburg, Studiengang „Medienwissenschaft“/„Media Studies“

 

2010 - 2011

Medienpädagogischer Mitarbeiter für Kontextmedien – interaktive Bildungskonzepte

 

2008 - 2010

Leiter des Projektes Netz mit „Web-Fehlern?“ der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen (HLS)

 

2007 - 2014

Fachkraft für Suchtprävention im Landkreis Marburg-Biedenkopf mit Schwerpunkt Prävention probelmatischen Medienkonsums

 

2004 - 2007

Pädagogischer Leiter des Infoc@fés Neu-Isenburg

 

2003 - 2004

Medienpädagoge der Stadt Neu-Isenburg

 

2002 - 2003

Medienpädagogisches Forschungsprojekt
mit der Fachhochschule Fulda und der Universität Kassel

 

1998 - 2003

Leitung des Medienprojektes „Bilderstürmer“ (Fulda/Kassel)

 

1998 - 2002

Bildungsreferent in der DGB Jugendbildungsstätte Fulda

 

1998 - 2002

Studium Sozialwesen Fachhochschule Fulda,

Studienschwerpunkt Bildungs- Kultur- und Gemeinwesenarbeit,
Fachrichtung Medienpädagogik

 

1992 - 1996

Ausbildung als Multimediaelektroniker

 

Aufgewachsen nahe der Universitätsstadt Marburg

 

Geboren in der Oranien Stadt Dillenburg